Nächste Spiele  

Keine aktuellen Veranstaltungen.

   

Geburtstage  

Heutige Geburtstage
keine
Kommende Geburtstage
Rene Steudel - 11.04.83
Leon Maurice Richter - 13.04.04
Adriano Stötzer - 14.04.84
Paul Deumert - 15.04.01
Tobias Herfurth - 16.04.82
Ingo Müller - 17.04.85
Robin Schlinke - 18.04.04
Roland Lindenhain - 19.04.50
   

HSV auf Facebook  

   
Helft unserem HSV mit
einem Klick auf den Link

und erledigt darüber eure
Internet-Einkäufe!


Unsere Tipprunde für die
Fußball-Bundesliga
   

Interner Login  

   

28. Spieltag der LK 5, HSV Gröbern gegen SV Rot-Weiß Kemberg

Details

Doppelpack von Marc Stockmann bringt wichtigen Dreier
 



Eine geschlossene Mannschaftsleistung war Garant für den Sieg

Marc Stockmann und Conrad Eichel stehen in der Elf des Spieltages !









Die Gesichter der HSV Akteure waren angespannt, jeder wusste, worum es in dieser Partie ging.
Sie soll richtungsweisend sein.

Der HSV begann flott und hatte bereits nach vier Minuten eine sehr gute Torchance durch René Ziegler, die leider ungenutzt blieb.

Die Gäste aus Kemberg schauten sich das Ganze eine Weile an, dann setzten auch sie die ersten Akzente im Spiel.

Der HSV versuchte es mit langen Bällen, die Offensive der Schwarz/Gelben rotierte im Angriffszentrum. Die Abwehr der Rot/Weißen aber war gut organisiert.

Einen ganz starken Tag erwischte heute Frank Malerz im Tor der Kemberger, an ihm bissen sich die Spieler des HSV lange die Zähne aus.

Sehr auffällig in der ersten Hälfte beim HSV, Flügelflitzer Dennis Strulik.

Kemberg erspielte sich ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld, der HSV nervös mit vielen Ballverlusten.

Aber man fing sich wieder und hatte sehr gute Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten.

In der 35. Spielminute vergab René Ziegler nach tollem Zuspiel von Sebastian Hartmann die bisher größte Torchance.

Die Uhr hatte gerade eine weitere Umdrehung hinter sich, als Nico Böttcher auf Marc Stockmann spielte und es stand 1:0. Endlich wurde eine Chance genutzt!

Die Gäste, davon nicht beeindruckt, spielten weiter munter mit nach vorn.

Kemberg hatte die bessere Schlußphase in der ersten Hälfte. Die HSV Abwehr um die überragenden René Steudel und Denis Seliger leisteten Schwerstarbeit.

Der HSV ging mit der knappen Führung in die Pause.

Anpfiff zur 2. Hälfte.

Marc Stockmann auf dem Weg zum Kemberger Tor, er zog ab, aber Frank Malerz riss die Faust hoch und parierte den straffen Schuß. Malerz hielt seine Elf im Spiel.

In der Folgezeit erkämpften sich einige Spieler aus Kemberg den Gelben Karton.

Schiri Grünwoldt ließ es ein wenig an Fingerspitzengefühl fehlen, der Unmut der Gäste war zu verstehen.

Kemberg blieb aber stets gefährlich bei ihren schnellen Kontern. Moritz Hillebrand überzeugte im Angriff der Gäste.

Doch die HSV Abwehr stand sicher wie lange nicht, jeder kämpfte für jeden.

Thomas Schultz an der Linie viel in Aktion, sollte die knappe Führung reichen?

78. Minute, Freistoß für den HSV durch Conrad Eichel. Der Ball segelte in den Kemberger Strafraum. Erneut steht Marc Stockmann richtig und erzielte das viel umjubelte 2:0 für den HSV Gröbern.

Auch die drei Wechsel beim HSV brachten keinen Bruch ins Spiel. Alle rannten und kämpften für das gleiche Ziel, den Sieg!

Zwar ließ der HSV in der Endphase der Partie noch einige Großchancen aus, aber danach fragt morgen keiner mehr.

Nach zwei Nachspielminuten war es endlich vorbei.

Der HSV entfernt sich etwas aus der direkten Abstiegszone, doch es bleibt noch einiges zu tun in den nächsten Spielen.

Ein dickes Lob unserem Keeper Billy Schneeberger, der die „0“ halten konnte!


Allen Sportfreunden im Land ein Frohes Pfingstfest !
 


   
© 2012 Heidesportverein Groebern