Nächste Spiele  

Keine aktuellen Veranstaltungen.

   

Geburtstage  

Heutige Geburtstage
Florian
Kommende Geburtstage
Theo Gründling - 06.12.09
   

HSV auf Facebook  

   
Helft unserem HSV mit
einem Klick auf den Link

und erledigt darüber eure
Internet-Einkäufe!


Unsere Tipprunde für die
Fußball-Bundesliga
   

Interner Login  

   

5. Spieltag der LK 5, TSV Elbe Aken gegen HSV Gröbern

Details

HSV Gröbern holt in Aken ersten Saisonsieg



 
 
Matchwinner der Partie war Marc Stockmann, mit einem

Doppelpack und einem Assistpunkt

Zu Recht steht er dafür auch in der 11 der Woche !






Tolles Fußball Wetter und der Platz in einem Top Zustand.
 
Nach der schwachen Leistung, die der HSV Gröbern in Abstdorf zeigte, war man gespannt auf die Reaktion der Mannschaft.

Die Heidekicker kamen gut in die Partie.

Es gelangen in den ersten 10 Minuten mehr Offensivaktionen als im gesamten Spiel der Vorwoche.

Aken stand hinten sicher, ließ den HSV kommen, um dann gefährlich zu kontern.

Sehr auffällig bei der TSV, Justin-Lucas Schnuppe-Frank. War immer anspielbar und ging dahin wo es wehtat.

Beim HSV spielte Sven Dietrich sehr ordentlich in der Anfangsphase, später angeschlagen.

Mehr und mehr drängte Aken nun um mehr Spielanteile. Die HSV Abwehr stand, begann aber zu bröckeln.

Das Thema Viererkette steht seit einiger Zeit im Focus. Die Verunsicherung beim HSV nahm zu.

In der 24. Minute spielte Schnuppe-Frank die gesamte HSV Hintermannschaft samt Torhüter Schneeberger aus. Zum Glück aber am Ende sich auch noch selbst!

Glück gehabt, aber zehn Minuten später sah das schon anders aus.

Der Akener Sturmführer erzielte das 1:0 und damit seinen 2. Saisontreffer. Die HSV Abwehr bekam keinen Zugriff auf den Ball.

Wieder rannte man einem Rückstand hinterher.

Der HSV hatte seine Chancen, war aber schwach beim Abschluß.

In der 42. Minute das 1:1, dachte man. Aber Schiedsrichter Knick entschied nach Absprache mit seinem Linienrichter auf Abseits.

Mit dem knappen 1:0 ging es in die Pause.

Zur zweiten Hälfte stellte HSV Coach Schultz um auf Dreierkette.

Es dauerte etwas, bis jeder wusste was zu tun war, aber dann lief der Ball.

Auch Aken lief, danach meistens hinterher. Durch bessere Raumaufteilung nagelte der HSV die Akener in der eigenen Hälfte fest.

Die Heimelf agierte nur noch anstatt zu reagieren.

Aber in der 56. Minute brannte es erneut lichterloh im HSV Strafraum.

Schnuppe-Frank wirbelte wieder los. Seinen Schuß holte Tom Richter mit tollem Einsatz von der Linie.

63. Minute Wechsel beim HSV, für den angeschlagenen Sven Dietrich kam Jörg Schräpler ins Spiel.

Taktischer Zug, Sebastian Hartmann geht in den Angriff, zu seinem früheren Sturmpartner Marc Stockmann.

Zwei Minuten später, auf der linken Außenbahn setzt sich Dennis Strulik durch. Seine genaue Flanke verwertete Marc Stockmann zum verdienten 1:1.

Der HSV schockte die Heimelf, die sichtlich den Faden verlor.

Traumpaß von Sebastian Hartmann auf Marc Stockmann und dieser läßt bei seinem Schuß Torhüter Herrmann nicht gut aussehen, 1:2.

Die Angriffswelle des HSV ist nicht aufzuhalten.

Marc Stockmann auf dem Weg zum Akener Tor. Im Rücken der Akener Abwehr schlich sich Tom Richter mit nach vorn. Stockmann passte genau auf Tom Richter, der ungehindert das 1:3 markierte.

In der 84. Minute Sebastian Hartmann völlig frei vor Torhüter Herrmann, doch der Ball ging vorbei.

Der HSV verpaßte es, den Deckel drauf zu machen.

Egal, aber der HSV spielte die restliche Zeit runter, ohne unter Druck zu geraten.

Nach zwei Minuten Nachspielzeit pfiff der gut leitende Schiedsrichter Knick die Partie ab.

Der HSV Gröbern setzte ein deutliches Lebenszeichen, und wie man an den anderen Ergebnissen sieht, holte man einen sehr wichtigen Sieg

Beim HSV verdienten sich Kapitän Renè Steudel und Torjäger Marc Stockmann die Bestnoten, ganz stark auch die beiden Youngster Tom Richter und Viktor Lutz.

HSV siegte mit:

Schneeberger- Richter, Müller, Lutz, Steudel, - Eichel, Körsten, Hartmann, Strulik(88.Strobel),- Dietrich(63.J.Schräpler),Stockmann.
 

 
 
 
 
 
 


   
© 2012 Heidesportverein Groebern