Nächste Spiele  

Keine aktuellen Veranstaltungen.

   

Geburtstage  

Heutige Geburtstage
Florian
Kommende Geburtstage
Theo Gründling - 06.12.09
   

HSV auf Facebook  

   
Helft unserem HSV mit
einem Klick auf den Link

und erledigt darüber eure
Internet-Einkäufe!


Unsere Tipprunde für die
Fußball-Bundesliga
   

Interner Login  

   

5. Spieltag der 1. Kreisklasse ABI, HSV Gröbern II gegen Spg.Friedersdorf II/Mühlbeck II

Details

Glücklicher Sieg gegen starke Gäste


 
 
 
Tobias Herfurth und Riccardo Schulze erneut die Torschützen

Beide Akteure stehen auch in der 11 der Woche !






Auf dem Papier sah alles nach einer klaren Sache für die HSV Reserve aus.
Doch es war ein Spiel auf Augenhöhe.

Bereits nach zwei Minuten die erste Torchance für den HSV, doch Tobias Herfurth verzieht knapp.

Die Gäste ebenfalls offensiv ausgerichtet, spielten viel besser als es der Tabellenplatz aussagt.

Viel lief über den lauffreudigen Maik Tschirner, der viel Platz hatte im Mittelfeld.

In der 12. Spielminute ein langer Paß in den Gröberner Strafraum. Max Hacker setzte sich durch und hämmerte die Kugel unter das Lattenkreuz zum 0:1.

HSV  Coach Franke mahnte das Abwehrverhalten seiner Mannschaft an, so einfach darf man es dem Gegner nicht machen.

Die Worte schienen angekommen. Freistoß in der 15. Minute für den HSV. Riccardo Schulze läßt Eduard Schulz im Tor keine Chance, 1:1.

Gröbern nun in Spiellaune. In der 18. Minute toller Paß von Schulze auf Tobias Herfurth. Diesmal sitzt die Kugel, 2:1.

Aber der Schlendrian setzte sich mehr und mehr beim HSV durch.

Abspielfehler, dem Gegner zu viel Platz lassen, mit der Dominanz des HSV war es vorbei.

Auffällig beim HSV die Schwächen von Torhüter Böttcher an diesem Tag beim Rauslaufen. Gehe ich raus, muß ich den Ball haben, aber es sah zu oft anders aus.

In der 35. Minute erzielte Felix Mazanec mit einem herrlichen Tor den nicht unverdienten Ausgleich.

In der Pause machte Coach Franke eindeutige Ansagen.

Für den angeschlagenen Steve Ziesche kam Christian Jonas in den zweiten 45 Minuten in die Partie.

Aber für Jonas war es ein gebrauchter Tag, bereits im ersten Zweikampf verletzte er sich. Er biss aber auf die Zähne und spielte weiter.

Die Gäste hielten weiter voll dagegen, aber man hatte das Gefühl, der HSV kann noch eine Schippe drauf legen.

In der 58. Minute kam Riccardo Schulze an den Ball, er schaute und zog aus knapp 20m ab. Sein Schuß landete im langen Eck zum 3:2.

Die Gäste, wenig beeindruckt, suchten weiterhin ihre Chancen. Die hatten sie auch, aber die HSV Abwehr stand gut. Kapitän Matze Schräpler und die Gebrüder Neumann überzeugten mit ihrer Abwehrarbeit.

Im Angriff bot auch Lukas Krüger eine sehr ansprechende Leistung.

Bei Jonas ging es doch nicht weiter, René Schrader kam zu seinem Comeback.

Weiter aber das Manko bei HSV Keeper Böttcher, die Ausflüge aus dem geliebten Fünfmeterraum. Viel Glück hatte er bei seinen Aktionen, dass die Gäste ihre Chancen so verballerten.

Die Schlußphase kam, und es wurde härter im Spiel.

Schiedsrichter Heyland kam in der ersten Halbzeit mit einmal Gelb aus. In der zweiten Halbzeit, in den letzten 15 Minuten kamen 5 Gelbe und eine Rote Karte dazu.

Die Gäste schwächten sich selbst in der 79. Minute. Maik Tschirner, eigentlich bester Spieler seiner Mannschaft, ließ sich zu einer Tätlichkeit gegen Nils Müller hinreißen.

Glatt Rot war die Folge.

Es ging hin und her in den letzten Minuten.

Mit viel Glück rettete die 2. Mannschaft des HSV Gröbern den Sieg.

Man kann sich eben auf seine beiden Knipser Tobias Herfurth und Riccardo Schulze verlassen, beide nun jeweils mit 4 Saisontoren.
HSV siegte mit:
 
Böttcher- Ziesche (46.Jonas,66.Schrader)  ,M. Schräpler, I. Neumann, L. Neumann- Müller, Strobel, Baier (85.M. Franke), Schulze, Herfurth, Krüger.
 


   
© 2012 Heidesportverein Groebern