Nächste Spiele  

Keine aktuellen Veranstaltungen.

   

Geburtstage  

Heutige Geburtstage
keine
Kommende Geburtstage
Denis Seliger - 22.02.74
Kevin Böttcher - 22.02.84
Paul Martin Strobel - 23.02.96
Lutz Victor - 25.02.96
Sven Dietrich - 25.02.92
Ben Robin Mertins - 26.02.09
Lutz Ziesche - 26.02.58
Uwe Fritzsche - 02.03.63
   

HSV auf Facebook  

   
Helft unserem HSV mit
einem Klick auf den Link

und erledigt darüber eure
Internet-Einkäufe!


Unsere Tipprunde für die
Fußball-Bundesliga
   

Interner Login  

   

8. Spieltag der 1.Kreisklasse ABI, HSV Gröbern II gegen FSV 92 Trinum II

Details

Trotz des Sieges nicht mit Ruhm bekleckert


 

 
Tore erst in der 2. Halbzeit







Die Stimmung war gut in Schlaitz, es war wieder Dorffest. Das Sportgelände ordentlich besucht.

Das Heimspiel an diesem Tag hat schon Tradition. Auf dem Papier war vor der Partie schon alles klar. Der Tabellenletzte aus Trinum wird wohl keine Probleme bereiten.

Die 1. Halbzeit kann man schnell beschreiben. Die Gäste zeigten eine ordentliche erste Hälfte, viel besser als ihr Tabellenplatz es aussagt.
Zum HSV kann man sagen… oder man sagt besser nichts.

In der Pause machte Trainer Gerd Franke eine deutliche Ansage an seine Spieler, besonders an ihre Ehre. Mit Recht duldete er dabei keine Ausreden.

Einen Wechsel gab es nur in der Pause, Jörg Schräpler kam für Sven Volland.

Es standen einige Akteure neben sich beim HSV, aber es war noch Zeit, sich zu rehabilitieren.

Der HSV nun gewillt, die mehr als schwache erste Hälfte vergessen zu machen. Der Ball lief besser in den eigenen Reihen.

In der 48. Spielminute auch früh dann die Führung für den Favoriten. Paul–Martin Strobel erzielte das 1:0.

Die Hereinnahme von Jörg Schräpler bewies sich als ein sehr guter Zug. Er war viel am Ball und kurbelte das Angriffsspiel beim HSV an.

Torchancen nun fast im Minutentakt für den HSV, doch mit Thomas Macziek hatten die Gäste einen guten Mann zwischen den Pfosten.

Auch die Gäste kamen ab und zu in die Nähe des HSV Tores, waren aber nicht die großen Knipser im Abschluß.

Die Entscheidung im Spiel fiel erst in den letzten 10 Minuten. Das 2:0 in der 80. Minute erzielte Lukas Krüger, per Distanzschuß.

Das 3:0 erzielte dann Torjäger Tobias Herfurth in der 82. Minute.

In der 85. Minute wechselte Coach Franke Jörg Nowak ein.

In derselben Minute erzielten die Gäste den Anschlußtreffer durch Udo Rühseler, nach schöner Vorarbeit von Daniel Günther.

In der 89. Spielminute machte der Bomber auch noch sein Tor zum Endergebnis von 4:1.

Am Ende das Ergebnis wie erwartet, aber mit viel Aufwand.

HSV Siegte mit:

Böttcher- L.Neumann, Stoye (75. Baier), I. Neumann, M. Schräpler- Strobel, Müller, Franke, - Krüger (85. Nowak), Herfurth, Volland (46.J.Schräpler).
 
 


   
© 2012 Heidesportverein Groebern