0:0 gegen Aken

Details
Zugriffe: 1342
        
                                                  Foto: 

Thomas Tominski
 

Der HSV erkämpfte sich am Samstag gegen den TSV Elbe Aken einen Punkt. Man startete zunächst ganz gut in ein sehr kampfbetontes Spiel, Chancen wollten sich in der ersten Halbzeit aber auf beiden Seiten nicht so recht ergeben.
 Gröbern musste zeitig wechseln, für Tim Serek kam bereits nach einer halben Stunde Christoph "Ali" Allner ins Spiel.

Beim HSV bekamen Franke und Müller schon in der ersten Halbzeit den gelben Karton und mussten in der Folgezeit vorsichtiger zu Werke gehen. 

Den Wiederanpfiff verschlief der HSV mal wieder und so kamen die Akener zu vier hochkarätigen Chancen innerhalb von zehn Minuten, die sie aber alle nicht nutzen konnten. Der HSV nun vorwiegend in der Defensive gebunden erspielte sich kaum Chancen. Eine hundertprozentige Chance gab es dann doch noch zehn Minuten vor Schluss, aber "Ali" Allner 
erwischte den Ball nicht perfekt  und vergab aus drei Metern "knapp".

Zum Ende hin machte der HSV wieder mehr für die Offensive, aber auch aus mehreren Standards ergaben sich keine Chancen und man musste sich mit dem einen Punkt zufrieden geben.

Am Osterwochenende hat der HSV dann spielfrei und am darauffolgenden Samstag geht es zum wichtigen Auswärtsspiel gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf FC Grün Weiß Piesteritz II. Anstoß der Partie ist 15:30 Uhr in Piesteritz.

Ein wichtiger Termin noch für das kommende Wochenende: die zweite Mannschaft bestreitet am Samstag um 14:00 Uhr das ABI-Pokal Viertelfinale in Elsdorf und freut sich über jeden Unterstützer.