HSV holt Punkt in Dessau

Details
Zugriffe: 1030
Am letzten Samstag holte der HSV  nach dem torlosen Remis gegen die SG Trebitz in der Vorwoche den nächsten Punkt. Man trennte sich in Dessau mit einem gerechten 1:1. 

Auf hartem Geläuf entschied sich der Schiedsrichter zunächst mit einem Stein zu spielen, als dieser dann nach 10 Minuten geplatzt war begannen beide Mannschaften auch zu spielen. Der HSV mit mehr Ballbesitz gegen eine stark ersatzgeschwächte Dessauer Mannschaft. Diese schaffte es jedoch immer wieder gefährlich vor das Gröberner Tor zu kommen, beim Abschluss haperte es aber. Gröbern kam im ersten Durchgang kaum zu Torchancen und auch Standardsituationen wurden oft leichtfertig vergeben. 

Im zweiten Durchgang kamen die Eisenbahner dann besser ins Spiel und nutzen gleich den ersten Fehler der Gröberner Hintermannschaft. Palm ging alleine aufs Tor zu und verwandelte eiskalt. Der HSV musste nun mehr machen und tat dies auch. Kurz vor dem Strafraum dann ein Foul an einem  HSV-Spieler, der Ball landet bei Stockmann und dieser steht frei vorm Tor, der Schiedsrichter pfiff den Vorteil jedoch ab und gab Freistoß. Ingo Müller legte sich den Ball zu Recht und schoss ihn unhaltbar in den Winkel! Tor des Monats! 

Der HSV nun weiter am Drücker,  ging mit seinen Chancen aber zu leichtfertig um und verpasste es den Siegtreffer zu erzielen. Bei der Lok gab es dann noch Gelb-Rot für Palm. Besonders ärgerlich: kurz vorm Schluss gab Schiedsrichter Michelbrink einen klaren Elfmeter nicht, nachdem der Dessauer Torhüter Andy Franke ohne Chance auf den Ball zu Fall brachte. 

Durch diesen Punkt hält der HSV seinen Fünf-Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Am Samstag will man dann zu Hause gegen Jessen nachlegen!